0.3 C
Memmingen
Montag. 06. Februar 2023 / 06

Elchingen | Polizeibeamte bedroht und angegriffen

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochabend, 07.12.2022, wurde die Polizeiinspektion Neu-Ulm über einen Randalierer in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Elchinger Angerstraße informiert. Es sei im Wohnhaus auch zu Sachbeschädigungen gekommen.

Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm zunächst den Randalierer nicht feststellen. An einer Wohnung war jedoch die Wohnungstüre massiv beschädigt und offenbar eingetreten. Nachdem die Wohnung daraufhin betreten wurde, konnte der Tatverdächtige auch schlafend im Wohnzimmer der Wohnung festgestellt werden. Nachdem dieser geweckt wurde, zeigte dieser sich aggressiv und unkooperativ. Der Grund seiner Wutausbrüche konnte nicht geklärt werden. Auch waren weitere Beschädigungen an der Einrichtung in der Wohnung festzustellen. Offenbar handelte es sich bei dem Randalierer um den Sohn der Wohnungsmieterin, welcher dort nicht wohnhaft ist und auch erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Auf Grund dessen, dass sich dieser nicht beruhigen lies und weitere Sachbeschädigungen zu erwarten waren, sollte der 37-Jährige zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen setzte sich dieser massiv zur Wehr, konnte jedoch nach kurzer Zeit gefesselt und fixiert werden. Im weiteren Verlauf beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Polizeibeamten. Dies half ihm jedoch nichts. Er wurde zur Ausnüchterung mit zur Dienststelle genommen. Es entstand ein Sachschaden von über 500 Euro. Zu Verletzungen von Personen kam es nicht. Auch die Mutter, welche letztlich hinzukam,  konnte den Wutausbruch des Sohnes nicht erklären.

Gegen den Randalierer wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch sowie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidung. eingeleitet