0.5 C
Memmingen
Montag. 06. Februar 2023 / 06

Weißenhorn | Polizei bemerkt auf Streifenfahrt einen Wohnungsbrand

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Samstagmorgen, 26.11.2022, gegen 08:50 Uhr, bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn während der Streifenfahrt eine Rauchentwicklung aus einer Gemeinschaftsunterkunft in der Adolf-Wolf-Straße in Weißenhorn. Die Bewohner selbst waren gerade im Begriff eilig das Haus zu verlassen. Die Polizeibeamten veranlassten umgehend die Evakuierung des Gebäudes, in dem drei Erwachsene sowie vier Kinder im Alter von vier Monaten bis vier Jahren lebten. Noch vor Eintreffen der verständigten Feuerwehr konnte der Brand innerhalb der Wohnung von den beiden Beamten mittels eines Feuerlöschers größtenteils gelöscht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Weißenhorn löschte den Kleinbrand vollends ab. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Da die Wohnung durch die Brandzehrung unbewohnbar wurde, kamen alle sieben Bewohner zunächst beim Roten Kreuz unter, und in der Folge wurde für sie eine adäquate Notunterkunft bereitgestellt. Den ersten Ermittlungen nach ging der Brand von einem Heizlüfter aus, möglicherweise entzündete dieser ein Kleidungsstück, so dass es zu dem Kleinbrand kam. Ein Teil des Inventars wurde durch den Brand beschädigt, gleiches gilt auch für die Wände und Decken. Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu der genauen Brandursache dauern noch an.