2.6 C
Memmingen
Mittwoch. 07. Dezember 2022 / 49

A7 – Berkheim | Arbeitsunfall auf Nachtbaustelle – Walze kippt beim Verladen

-

Print Friendly, PDF & Email

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Dienstagmorgen, 22.11.2022, auf der BAB A7, an der Anschlussstelle Berkheim, in Fahrtrichtung Ulm/Würzburg, ereignet.

Nach Abschluss der Arbeiten an einer Nachtbaustelle wollten die Arbeiter eine Walze auf einen Tieflader verladen. Hierbei rutschte die Walze von den Auffahrrampe und kippte um. Dabei wurde der Maschinenführer verletzt. Kollegen eilten dem Verletzten sofort zur Hilfe, bargen ihn und leiteten Erste-Hilfe-Massnahmen ein. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle ist der Arbeiter mittelschwer verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst, begleitet vom Notarzt, ins Klinikum Memmingen gebracht.

Die alarmierte Feuerwehr Erolzheim band auslaufende Betriebsstoffe ab und sicherte die Unglücksstelle. Die Autobahnpolizei Memmingen hat den Unfall aufgenommen.

 

+ POLIZEIMELDUNG +

Am Dienstagmorgen, 22.11.2022, kam es gegen 07.00 Uhr an der Autobahnanschlussstelle Berkheim in Fahrtrichtung Würzburg zu einem Arbeitsunfall, bei dem sich ein 44-jähriger Straßenbauer schwer verletzte. Nach erfolgter Schadstellensanierung in der dortigen Abfahrtrampe wollte der 44-Jährige die Asphaltwalze auf den Tieflader zurückfahren. Dabei kam die Walze aus dem Gleichgewicht und kippte zur Seite. Der Arbeiter fiel dadurch zu Boden und klemmte sich den Fuß unter der Walze ein. Der sofort verständigten Feuerwehr Erolzheim gelang es in Zusammenarbeit mit den Arbeitskollegen den 44-Jährigen zu bergen. Der Rettungsdienst und ein alarmierter Notarzt kümmerten sich weiter um den Verletzen und verbrachten ihn schließlich mit Verdacht auf eine Fraktur ins Klinikum Memmingen. Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen musste anschließend die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden. Die Reinigungsarbeiten wurden von der Autobahnmeisterei Memmingen beauftragt und überwacht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann ein Fremdverschulden an dem Arbeitsunfall ausgeschlossen werden.