2.6 C
Memmingen
Mittwoch. 07. Dezember 2022 / 49

Weißenhorn | Trickbetrug mit Whatsapp | Bank verhindert Zahlung

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstag, 22.09.2022, wurde eine Frau aus Weißenhorn Opfer einer bekannten Betrugsmasche. Sie erhielt eine Nachricht per Messenger-App auf ihrem Handy, die Schreiberin gab sich als ihre Tochter aus und gaukelte vor, dass sie ihr Handy verloren habe und daher auch keinen Zugriff mehr auf ihr Onlinebanking habe. Aus diesem Grunde benötige sie dringend eine Geldüberweisung.

Das Vorgehen der Täterin war so geschickt, dass die Frau auf die Betrugsmasche hereinfiel und letztlich tatsächlich eine niedrige vierstellige Summe auf ein ihr unbekanntes Bankkonto überwies. Erst mit einem gewissen zeitlichen Abstand realisierte die Frau, dass sie Opfer eines Betruges wurde und entschloss sich zur Anzeigenerstattung bei der Polizei. Während der Anzeigenaufnahme meldete sich ein Bankmitarbeiter und erklärte, dass die getätigte Überweisung in Höhe von knapp 2.000 Euro nicht erfolgte, da sie bei einer Prüfung bankenintern als verdächtig eingestuft wurde.

Die Frau hatte demnach Glück im Unglück – dank der gewissenhaften Prüfung der Hausbank erlitt sie keinen Schaden.