0.2 C
Memmingen
Montag. 05. Dezember 2022 / 49

Halblech | Leblosen Radfahrer aufgefunden – keine Mobilfunknetz um Hilfe zu rufen

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstagmittag, 22.09.2022, stellte ein Fahrradfahrer eine leblose Person auf einem Forstweg im Kenzengebiet bei Halblech im Ostallgäu fest, welche noch sitzenderweise auf ihrem E-Bike am Boden liegend angetroffen wurde. Da es in dem Gebiet keinerlei Netzabdeckung gibt, musste der Ersthelfer die ersten Maßnahmen vor Ort zunächst alleine treffen, da es ihm nicht möglich war einen Notruf abzusetzen. Als eine weitere Wanderin vorbeikam konnte der Ersthelfer mit seinem Fahrrad zum nächstgelegenen Rettungspunkt verlegen, um den Notruf zu wählen. Daraufhin wurde die Rettungskette in Gang gesetzt.

Die Verbringung des Notarztes sowie des Rettungsassistenten mittels des Rettungshubschraubers gestaltet sich im vorherrschenden Gelände schwierig, da eine Anlandung nicht möglich war. Aufgrund dessen wurden beide mittels der Winde des Hubschraubers zu der leblosen Person verbracht. Alle Bemühungen seitens der Bergwacht, Ersthelfer, Polizei, sowie des Notarztes blieben leider erfolglos.

Nach polizeilicher Aufnahme sowie der notärztlichen Einschätzung zufolge erlag der 83-jährige Tourist einem Herzinfarkt.