-2.5 C
Memmingen
Freitag. 27. Januar 2023 / 04

DRK Isny im Allgäu | Kriminalpolizei ermittelt: Wurden heimlich Aufnahmen vom Intimbereich weiblicher Mitarbeiter gefertigt?

-

Print Friendly, PDF & Email

Beim Kriminalkommissariat Ravensburg laufen derzeit Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen § 184k StGB, Verletzung des Intimbereichs durch Bildaufnahmen, die noch nicht abgeschlossen sind.

Hintergrund der Ermittlungen ist die Vermutung, dass von zumindest einer von mehreren in den Räumlichkeiten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Isny im Allgäu aufgestellten Kameras heimlich Aufnahmen vom Intimbereich weiblicher Mitarbeiter gefertigt worden sein könnten.

Die Ermittlungen haben bisher ergeben, dass ein Großteil der Kameras gut sichtbar angebracht wurde. Zudem war den Beschäftigten auch bekannt gegeben worden, dass die Räume kameraüberwacht sind. Im Wesentlichen betrifft das Ermittlungsverfahren lediglich eine Kamera, bei der der Verdacht besteht, dass deren Ausrichtung zur Erlangung intimer Filmaufnahmen gedient haben könnte. In diesem Zusammenhang besteht ein Anfangsverdacht gegen einen 62 Jahre alten Tatverdächtigen, weil dieser Zugang zu den von den Überwachungskameras gefertigten Filmaufnahmen hatte.

Die weiteren Ermittlungen, zu der auch die Auswertung sichergestellter Speichermedien gehört, konnten den Tatverdacht bislang nicht erhärten und dauern derzeit noch an. Eine Durchsuchung der Räumlichkeiten durch Kriminalbeamte fand auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg am 14.07.2022 statt.

 

Isny im Allgäu | Wurde beim Deutschen Roten Kreuz in in Isny einer 19-Jährigen unter den Rock gefilmt?