-2.8 C
Memmingen
Samstag. 28. Januar 2023 / 04

Buxheim – Augsburg | Auto entwendet, vor der Polizei geflüchtet und betrunken Unfall verursacht

-

Print Friendly, PDF & Email

Ein 26-jähriger Mann, welcher kurz zuvor aus einer Justizvollzugsanstalt (JVA) entlassen wurde, nächtigte vom 22.08.2022 auf den 23.08.2022 bei einer Bekannten in Buxheim im Unterallgäu. Er nutzte dabei die Gelegenheit und entwendete in dieser Nacht Bargeld sowie einen vor dem Anwesen abgestellten Pkw.

Das zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeug wurde schließlich am Dienstagabend, 23.08.2022, gegen 18.00 Uhr, in Augsburg gesichtet, nachdem ein Verkehrsteilnehmer die Polizei über einen rücksichtslos fahrenden Autofahrer im Stadtteil Göggingen informierte. Die alarmierte Polizeistreife konnte das beschriebene Fahrzeug (brauner Opel Mokka) sichten, wobei der Fahrer anstatt anzuhalten sofort flüchtete. Bei der anschließenden Verfolgung quer durch Göggingen verursachte der Flüchtige zunächst einen Unfall in der Wellenburger Allee, wo er von der Radaustraße kommend ohne anzuhalten einbog und dort mit einem Toyota kollidierte. Der Toyota wurde aufgrund des Aufpralls um 180 Grad gedreht, der 71-jährige Fahrer zum Glück nur leicht verletzt. Der Schaden am Toyota beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Unter Zurücklassung seines Kennzeichens am Unfallort flüchtete der 26-Jährige weiter und konnte dann nach einem weiteren Unfall (Eigenschaden rund 5.000 Euro), wo er aufgrund eines geplatzten Reifens als Folge des ersten Unfalls gegen eine Mauer prallte, im Bereich der Gabelsbergerstraße gestellt und zusammen mit seinem 44-jährigen Beifahrer vorläufig festgenommen werden. Unmittelbar vor der Festnahme trank der 26-Jährige noch zügig eine Flasche Bier fast leer.

Im Fahrzeuginneren des entwendeten Opel Mokka konnten dann noch zwei Kennzeichen aufgefunden werden, die offenbar ebenfalls entwendet wurden.

Der 26-Jährige kam zunächst in den Polizeiarrest und wurde dann am Mittwoch, 24.08.2022, dem Ermittlungsrichter in Memmingen vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Ermittlungsverfahren u. a. wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Diebstahls eines Kraftfahrzeuges sowie Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall. Der Beifahrer wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Verkehrsteilnehmer, die aufgrund der rücksichtlosen Fahrweise des jungen Mannes im Bereich Göggingen möglicherweise ebenfalls gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710 zu melden.