6.8 C
Memmingen
Samstag. 01. Oktober 2022 / 39

Kempten im Allgäu | Betrüger wieder über WhatsApp aktiv

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Montagvormittag, 08.08.2022, wurde ein weiterer Fall der Betrugsmasche über einen bekannten Messengerdienst angezeigt.

Ein 62-jähriger Mann erhielt eine Nachricht einer unbekannten Täterschaft, die sich dabei glaubhaft als sein Sohn ausgab. Die unbekannte Täterschaft spielte dem Mann vor, dass sein Handy defekt sei, weswegen er unter einer neuen Nummer zu erreichen sei. Im weiteren Verlauf sollte der Mann um fast 3.000 Euro betrogen werden. Glücklicherweise schlug die erste Sofortüberweisung fehl. Im zweiten Versuch überwiese der Mann das Geld im Standardverfahren. Später wurde der Mann stutzig und kontaktierte seinen Sohn, welcher den Betrug sofort erkannte und das Geld mit der Hilfe des Kreditinstitutes zurückholen konnte.

Die Polizei warnt eindringlich vor derartigen Geldforderungen. Es sollte vorab unbedingt der persönliche Kontakt zu den vermeintlichen Familienmitgliedern hergestellt werden.

X