6.8 C
Memmingen
Samstag. 01. Oktober 2022 / 39

A96 / A7 – Memmingen | Unfälle beschäftigen die Autobahnpolizei

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstagnachmittag, 21.07.2022, gegen 13 Uhr überholte im Baustellenbereich der BAB A96, zwischen den Anschlussstellen Memmingen-Nord und Memmingen-Ost, ein 43-jähriger Mann mit seinem Pkw trotz Überholverbot ein Gespann, bestehend aus Pkw und einem Autoanhänger. Dabei machte der Hänger einen kleinen Schlenker nach links und touchierte den Pkw des 43-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von über 3.000 Euro. Gegen den 43-jährigen Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Etwa eine Stunde später, gegen 14 Uhr, krachte es auf der BAB A7 in Fahrtrichtung Füssen, Höhe Heimertingen. Hier machten die Unfallbeteiligten, die Fahrer eines Mercedes bzw. eines VW Touran, widersprüchliche Angaben. Der Mercedes-Lenker gab an, er habe sich beim Überholen auf dem linken Fahrstreifen befunden, als plötzlich der vor ihm fahrende VW Touran nach links gezogen wäre, um einen Lkw zu überholen, wodurch es zu einer seitlichen Kollision beider Fahrzeuge kam. Der VW-Fahrer erklärte seinerseits jedoch, er wäre schon länger auf der Überholspur gewesen und der Mercedes sei dann auf einmal links neben ihm aufgetaucht und wäre ihm in die Seite gefahren. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-311 in Verbindung zu setzen.

X