11.3 C
Memmingen
Donnerstag. 06. Oktober 2022 / 40

Mindelheim | 44-Jähriger wollte geliehenes Fahrzeug weiterverkaufen – Kripo ermittelt

-

Print Friendly, PDF & Email

Montagabend, 04.07.2022, vereinbarte ein Kaufinteressent einen Termin mit einem 44-jährigen vermeintlichen Fahrzeugverkäufer. Beide trafen sich gegen 19:50 Uhr im Stadtgebiet von Mindelheim im Unterallgäu. Im Rahmen des Verkaufsgesprächs kamen dem Interessenten aufgrund mehrerer Ungereimtheiten allerdings Zweifel, dass bei dem Fahrzeugverkauf alles mit rechten Dingen zugeht und er informierte die Mindelheimer Polizei.

Als der 44-Jährige dies mitbekam, setzte er sich in das Fahrzeug, einen weißen Mercedes Sprinter, und fuhr davon. Der Interessent folgte dem Mann mit seinem eigenen Fahrzeug. Bei der Flucht überschritt der 44-Jährige mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit in erheblichem Maße, möglicherweise kam es auch zu Gefährdungen unbeteiligter Verkehrsteilnehmer. Die Fahrt führte über den Stadtbereich Mindelheim sowie anschließend entlang der Staatsstraße 2518 in Richtung Oberauerbach.

Der hinzugezogenen Streife der Polizeiinspektion Mindelheim gelang es, sich hinter den Mercedes zu setzen und den Fahrer zum Anhalten zu bewegen.

Bei der Überprüfung stellten die Polizeibeamten anschließend fest, dass dem 44-Jährigen das angebotene Fahrzeug nicht gehörte. Zudem waren diverse Dokumente, darunter auch der Ausweis des Mannes, mutmaßlich totalgefälscht.

Die Beamten nahmen den 44-Jährigen noch vor Ort vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde er der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Memmingen vorgeführt, die wegen Fluchtgefahr Haftbefehl erließ. Das Fahrzeug wurde ebenfalls sichergestellt.

Die Kripo Memmingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise und um Meldungen möglicher Geschädigter der Fluchtfahrt unter der Telefonnummer 08331/100-0.

X