5.4 C
Memmingen
Dienstag. 29. November 2022 / 48

Memmingen | Drogen im Darknet bestellt – 20-Jähriger in Untersuchungshaft

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstagvormittag, 09.06.2022, nahmen Rauschgiftfahnder der Kripo Memmingen mit Unterstützung des Rauschgifteinsatzkommandos des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA) einen 20-Jährigen in seiner Wohnung vorläufig fest.

Der Mann hatte mutmaßlich Drogen über das so genannte Darknet bestellt und an verschiedene Abnehmer weiterverkauft. Die Durchsuchung des Wohnanwesens in Anwesenheit des sachleitenden Staatsanwaltes der Memminger Staatsanwaltschaft führte letztendlich unter anderem zur Sicherstellung einer Vielzahl verschiedenster Betäubungsmittel.

Insgesamt wurden mehrere hundert LSD Trips, mehrere Hundert Ecstasy-Tabletten sowie Marihuana, Amphetamin und MDMA im jeweils hohen dreistelligen Grammbereich als auch geringere Mengen Kokain sichergestellt. Einen falschen 50-Euro-Schein fanden die Einsatzkräfte zudem, weshalb gegen den 20-Jährigen neben dem laufenden Ermittlungsverfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Geldfälschung eingeleitet wurde.

Der junge Mann wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaftbefehl. Er wurde daraufhin in eine bayerische Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen, insbesondere zu den Lieferwegen als auch zu den Abnehmern, dauern an.