9.5 C
Memmingen
Samstag. 28. Mai 2022 / 21

Halblech | Verirrter E-Bikefahrer aus den Ammergauer Alpen gerettet

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntagabend, 27.03.2022, meldete die Ehefrau ihren 62-jährigen Ehemann bei der Integrierten Leitstelle als vermisst. Dieser war am Nachmittag in den Ammergauer Alpen im Bereich der Kenzenhütte zu einer Mountainbike-Tour aufgebrochen und kam in eine Notsituation.

Der E-Bikefahrer startete gegen Sonntagnachmittag eine ausgiebige mehrstündige Radtour vom Kenzenparkplatz aus. Nachdem der Mann mehrere Schneefelder überqueren musste, versuchte er die Route zu verkürzen und kam im Anschluss mit seinem E-Bike nicht mehr weiter. Der Vermisste konnte seine Ehefrau noch über seine Notsituation telefonisch in Kenntnis setzen, bevor der Handyakku schlapp machte. Aufgrund der eintretenden Dunkelheit leitete die Polizeiinspektion Füssen eine großangelegte Vermisstensuche und Rettungsaktion ein. Aufgrund des großen Suchgebietes waren zeitweise bis zu 40 Bergretter in die Suche eingebunden. Der eingesetzte Polizeihubschrauber mit einem Bergretter an Bord stellte dann den 62-Jährigen in der Dunkelheit nahe der Geometerhütte fest und rettete ihn. Der Mann wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Der Moutainbike-Fahrer unterschätzte die doch noch winterlichen Verhältnisse mit teilweise vielen Schneefeldern in den Bergen. Die Bergwachten Steingaden und Ammertal waren zusammen mit Beamten der Polizeiinspektion Füssen im Einsatz. Derzeit prüfen die Beamten, ob der Radfahrer die Kosten des Einsatzes übernehmen muss.

X