2.3 C
Memmingen
Freitag. 02. Dezember 2022 / 48

Sächsischer Zoll beschlagnahmt Drogen im Wert von einer halben Million Euro

-

Print Friendly, PDF & Email

Dem Zoll ist in Sachsen und Sachsen-Anhalt ein Schlag gegen die Rauschgiftszene gelungen. Bei der Durchsuchung von 13 Objekten in den Landkreisen Nordsachsen und Anhalt-Bitterfeld fanden die Ermittler bereits Ende November insgesamt 15 Kilogramm Drogen im Wert von mehr als einer halben Million Euro, wie das Zollfahndungsamt Dresden am Montag mitteilte. 
Zudem wurden 11.000 Euro Bargeld und mehrere Schreckschusswaffen, eine Druckluftwaffe und verbotene Gegenstände, wie Schlagringe und Butterflymesser beschlagnahmt. In einem Wohnhaus im Landkreis Nordsachsen entdeckten die Ermittler außerdem eine Indoor-Cannabisplantage mit knapp 500 Pflanzen.
Drei Tatverdächtige im Alter von 32 und 43 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft  Haftbefehle. Zwischenzeitlich hat das Amtsgericht Leipzig den Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen außer Vollzug gesetzt. Die beiden anderen Männer befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft.
An den Durchsuchungen waren rund hundert Einsatzkräfte von Zoll, Bereitschaftspolizei, Polizei sowie Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes Sachsen beteiligt.
hex/cha

© Agence France-Presse