23.2 C
Memmingen
Sonntag. 22. Mai 2022 / 20

Kaufbeuren | Mutmaßliche Dealer festgenommen – Bargeld und Impfausweise sichergestellt

-

Print Friendly, PDF & Email

Nach einem Informationsaustausch der Staatsanwaltschaft Kempten mit österreichischen Behörden und weiteren Ermittlungen durchsuchten vergangene Woche Polizeibeamte der Kaufbeurer Kripo die Wohnung eines 26-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, einem Paar aus Österreich eine erhebliche Menge Kokain verkauft zu haben.

Bei der abendlichen Durchsuchung, die Beamtinnen und Beamten der Zentralen Einsatzdienste (ZED) Kempten unterstützten, trafen sie neben dem Tatverdächtigen auch einen weiteren 30-jährigen Mann an. Bei beiden Personen stellten die Polizeibeamten größere Mengen Bargeld fest, das – so der Verdacht – aus dem Verkauf der Betäubungsmittel stammen dürfte. Neben dem Geld entdeckten sie zusätzlich eine kleinere Menge Rauschgift sowie gefälschte Impfausweise, die sie ebenfalls sicherstellten.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten im Allgäu nahmen die Beamten die beiden Männer fest und führten sie bei der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kempten vor. Diese setzte die Haftbefehle gegen beide Tatverdächtigen gegen Auflagen außer Vollzug.

Die Kriminalpolizei Kaufbeuren führt nun weitere Erhebungen und Befragungen durch.

X