Memmingen – 9000 Verkehrsteilnehmer bei schwerpunktkontrolle gemessen – 1,4% zu schnell unterwegs

-

Print Friendly, PDF & Email

Blitzer-Marathon in Nuernberg gestartetEnde der letzten Woche führte die Autobahnpolizei Memmingen eine konzertierte Schwerpunktaktion „Geschwindigkeit Landstraße“ durch. An zwei Tagen wurden, unter besonderem personellen und technischen Einsatz, auf den Landstraßen rund um Memmingen die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeiten überwacht und Verstöße meist sofort durch Anhaltung der Verkehrsteilnehmer geahndet.

So mussten an den beiden Tagen von insgesamt knapp 9.000 Verkehrsteilnehmer welche die Messstellen passierten, 125 wegen Überschreitungen beanstandet werden, das entspricht 1,4% der gemessen Fahrzeuge. Zwei Verkehrsteilnehmer fuhren hierbei bei erlaubten 70 km/h mit 110 km/h und 117 km/h. Der absolute Negativrekord betrug 139 km/h, bei ebenfalls erlaubten 70 km/h, was neben einem Bußgeld in Höhe von mindestens 880 Euro, zwei Punkten auch ein Fahrverbot von mindestens zwei Monaten nach sich ziehen wird.