-1.8 C
Memmingen
Sonntag. 29. Januar 2023 / 04

Memmingen | 100 000 Euro Schaden nach Zimmerbrand – Brandursache: vermutliche eine Zigarette

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Montag, 07.11.2022, gegen 17:47 Uhr, meldete eine Anwohnerin telefonisch über Notruf 112 bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller einen Zimmerbrand in  Memmingen, An der Kaserne. Die daraufhin verständigte Feuerwehr Memmingen konnte den Zimmerbrand bereits kurz nach ihrem Eintreffen ablöschen. Personen kamen bei dem Brand glücklicherweise nicht zu Schaden, jedoch dürfte sich der Brandschaden auf mindestens 100.000 Euro belaufen.

Aufgrund der ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen dürfte eine unachtsam weggeworfene Zigarette der 37-jährigen Wohnungsnehmerin für den Zimmerbrand verantwortlich sein, welche sich zum Brandausbruch nicht in der Wohnung befand. Aufgrund des starken Rauchschadens im Gebäude wurden die übrigen Bewohner in Absprache mit dem Beamten vom Dienst der Stadt Memmingen in städtischen Wohnungen untergebracht.

Im Einsatz waren drei Streifenbesatzungen der örtlichen Polizeiinspektion Memmingen, die Freiwillige Feuerwehr Memmingen mit sechs Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften, sowie eine Rettungswagenbesatzung. Die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden durch den Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen geführt. Die weiteren Ermittlungen gegen die 37–jährige, mutmaßliche Brandverursacherin wegen fahrlässiger Brandstiftung werden durch das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.