16.2 C
Memmingen
Samstag. 10. Juni 2023 / 23

A96 – Aichstetten – Aitrach | Verkehrsunfall mit fünf schwerverletzten Personen

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntagnachmittag, 18.07.2021, gegen 16:15 Uhr, ereignete sich auf der BAB A96, zwischen Aichstetten und Aitrach, ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Nach bisherigen Erkenntnisse kam es in Fahrtrichtung Memmingen zu einer Kollision zwischen zwei Autos, in dessen Folge ein beteiligter BMW aus dem Landkreis Rüdesheim ins Schleudern kam und sich überschlug. Alle fünf Insassen dieses Autos erlitten schwere Verletzungen, hierunter war auch ein zehnjähriges Mädchen. Nähere Angaben zu den Verletzungen der drei Frauen im Alter von 39, 66 und 68 Jahren und einem 63-jährigen Mann liegen der Polizei bisher nicht vor. Die Insassen des zweiten beteiligten VW blieben unverletzt.

Zur medizinischen Versorgung waren an der Unfallstelle fünf Rettungswagen und zwei Notärzte aus Leutkirch und Memmingen, sowie zwei weitere Hintergrund-Notärzte, sowie zwei Rettungshubschrauber, die Feuerwehr Leutkirch im Allgäu und mehrere Polizeieinsatzfahrzeuge eingesetzt.

Die verletzen Personen wurden zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Autobahn musste zur Absicherung der Unfallstelle, zur anschließenden Unfallaufnahme und letztlich zur Reinigung der Fahrbahn bis gegen 18:40 Uhr in Fahrtrichtung Memmingen voll gesperrt werden. Eine Ausleitung und Umleitung errichtete die Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Aichstetten. In kürzester Zeit bildete sich ein bis zu 13 Kilometer langer Rückstau auf der Autobahn.

Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

 

[URISP id=439285]