0.2 C
Memmingen
Montag. 05. Dezember 2022 / 49

Christoph 17 – Kempten | Daniel Heim beendet die Funktion als leitender Rettungsassistent

-

Print Friendly, PDF & Email

30 Jahre seiner Berufskarriere verbrachte Daniel Heim beim BRK Kreisverband Oberallgäu, 25 Jahre davon als leitender Rettungsassistent im Rettungshubschrauber Christoph 17. Heim hat jetzt seine Tätigkeit als Luftretter beendet, wird aber dem BRK Oberallgäu als Landretter erhalten bleiben.

Angefangen hat die lange und beispiellose Karriere und Engagement von Daniel Heim bereits 1982 bei der Bergwacht Oberstaufen. Zu Beginn seiner beruflichen Tätigkeit beim BRK Kreisverband Oberallgäu am 01.07.1992 war Daniel Heim noch in der Landrettung aktiv. Bereits 1997 nahm er einen Platz im Helikopter ein und fünf Jahre später besetzte er die Funktion des leitenden Rettungsassistenten auf dem Rettungshubschrauber.

Herr Heim hat durch sein Engagement in besonderer Weise dazu beigetragen, dass die Luftrettung weiter- und fortentwickelt wurde. Dazu gehören unter anderem die Mitwirkung bei der Einführung des Bergetaus oder der Winde. Eine besondere Herausforderung war der kurzfristige Bau eines Interimshangars auf dem Flugplatz Durach und der Umzug vom Hangar am Krankenhaus Kempten nach Durach. Der anschließende Neubau des Hangars neben dem Flugplatz wurde durch Herrn Heim mitgeprägt und gestaltet.

„Für mich geht eine schöne und bewegende Zeit zu Ende. Das Fliegen war immer meine große Leidenschaft, doch ich bin auch froh nun wieder einer bodenständigen Tätigkeit nachgehen zu können und freue mich auf meine künftigen Aufgabengebiete und der Rückkehr zu meinen Rettungsdienstwurzeln“, so der Jubilar Daniel Heim.

Der Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl blickt auf die Zeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück: „Herr Heim ist ein langjähriger und verdienter Mitarbeiter, der stets vorbildlich und verantwortungsbewusst seine Tätigkeit als Lebensretter ausgeführt hat. Ich möchte ihm im Namen des ganzen BRK Kreisverbandes Oberallgäu von ganzem Herzen für seinen Einsatz, seine außerordentliche Mitarbeit und seine 30-jährige Tätigkeit danken. Wir sind froh und stolz, dass Daniel Heim auch über seine Zeit als leitender Luftretter hinaus dem BRK erhalten bleibt und in Zukunft sein Wissen und seine Erfahrung im Rettungsdienst einbringt“.