16.4 C
Memmingen
Donnerstag. 18. August 2022 / 33

Bergwacht Oberstdorf am Sonntag sieben Mal gefordert

-

Print Friendly, PDF & Email
Am Sonntag, 03.07.2022, war die Bergwacht Oberstdorf bei insgesamt sieben Einsätzen gefordert.
Gleich in der Früh wurde eine erkrankte Person von der Kemptener Hütte ausgeflogen.
Gegen Mittag wurden bei zwei fast gleichzeitig gemeldeten Einsätzen zwei Frauen mit Sprunggelenksverletzungen erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ gerettet. Die Einsätze waren in den Gebieten Nebelhorn und Fellhorn.
Im Anschluss kam es zu einem Fahrradsturz im Trettachtal, dem schwerverletzten Radfahrer konnte unsere Mannschaft gemeinsam mit dem Rettungsdienst erstversorgen und stabilisieren.
Gegen Abend kam es zum schwersten Einsatz an diesem Tag. Eine 28-jährige Frau stürzte beim Abstieg vom Gaisalpsee und fiel ca. 30 Meter über steiles Schrofengelände. Zum Glück blieb die bewusstlose Frau auf einem schmalen Absatz liegen. Ein Passant handelte beherzt und stieg in dem anspruchsvollen Gelände zu der Frau hinab und bewahrte Sie vor einem weiteren Absturz. Der Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf wurde mittels Winde vom Rettungshubschrauber RK2 an der Unfallstelle abgesetzt. Oberste Priorität hatte die Sicherung der beiden Personen. Nachdem eine Seilversicherung aufgebaut und die Patientin notdürftig erstversorgt war, konnte die Patientin zu einem Zwischenlandeplatz geflogen und vom Notarzt behandelt werden. Währenddessen wurden Einsatzleiter und Passant ebenfalls ausgeflogen.
Beim letzten Einsatz benötigte ein erschöpfter Wanderer im Bereich Warmatsgund unsere Hilfe. Dieser Einsatz wurde mittels Geländefahrzeug abgewickelt.
X