-1.2 C
Memmingen
Samstag. 22. Januar 2022 / 03

Bergwacht Oberstdorf | Zwei junge Männer brauchten nächtliche Hilfe

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochabend, 29.12.2021, gegen 20 Uhr, wurde die Bergwacht Oberstdorf von zwei circa 20-jährigen Männern zur Hilfe gerufen. 

Die Beiden waren gegen 16.00 Uhr von der Bergstation der Nebelhornbahn in Richtung Seealpsee aufgebrochen, um dort zu biwakieren. Zunehmender Regen und hüfttiefer, durchweichter Schnee bewegte die beiden Wanderer jedoch bald zur Umkehr. 

Hierbei verirrten sich die beiden Männer, welche zu Fuß und mit ca. 25 kg schwerem Gepäck unterwegs waren, in steilstes Gelände. An ein Weiterkommen war nicht mehr zu denken. 

Der Anmarsch der Rettungskräfte gestaltete sich logistisch aufwändig. So fuhren drei Retter zunächst mit den Einsatzfahrzeugen zur Seealpe, von dort mit Skidoos über eine aufgeweichte Skipiste zum Treffpunkt mit einer Pistenwalze und mit dieser an einer Seilwinde gesichert zur Bergstation. Hier wurde durch einen weiteren Pistenwalzenfahrer unterstützt, der den Weg in Richtung Zeigersattel begehbar gemacht hat.

Nach einem kurzen Zustieg, konnten die Beiden völlig durchnässten Wanderer erreicht und gesichert werden. Die Verstiegenen wurden zur Pistenraupe zurückgesichert und ins Edmund-Probst-Haus gebracht. Parallel war, für den Fall einer aufwändigeren Rettung, bereits ein zweiter Einsatztrupp der Bergwacht im Tal gestartet. 

Wir bedanken uns bei der Nebelhornbahn und dem Team des Edmund-Probst-Hauses für die hilfreiche Unterstützung. 

Des Weiteren möchten wir bitten sich bei Unternehmungen abseits der Pisten, über die Lawinenlage, Tourenplanung sowie die passende Ausrüstung und Wetter zu informieren. 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE