Blaichach | Kanufahrer kentert – Kollege kommt ihm zur Hilfe – Rettungshubschrauber im Anflug

15-04-15_BY_Unterallgaeu_ollarzried_Krad-Unfall-Lkw_Rettungshubschrauber_Poeppel_new-facts-eu0044

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Montag, 21.10.2019, gegen 13.20 Uhr, ging bei der Polizei Immenstadt die Mitteilung über einen gekenterten Kanufahrer auf der Iller bei Bihlerdorf, Lkrs. Oberallgäu, ein.
Wie dann festgestellt werden konnte, kam ein 26-Jähriger bei einer Kanufahrt der britischen Armee auf der Iller zum Kentern. Dabei wurde das rechte Knie des Mannes zwischen seinem Kanu und einem Flussstein eingeklemmt. Ein nachfolgender Kanufahrer konnte ihn aus seiner misslichen Situation retten, indem er das Kanu anhob. Da von einer akuten Notsituation ausgegangen wurde, waren neben dem Rettungshubschrauber, auch noch zehn Mann der Freiwilligen Feuerwehr Blaichach bei der Lokalisierung des Verunfallten vor Ort.

Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden.