BIP im Euroraum im ersten Quartal um 0,2 Prozent gestiegen

Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur

Luxemburg – Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Euroraum ist im ersten Quartal 2014 saisonbereinigt um 0,2 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2013 gestiegen. In der EU28 stieg es um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, wie das Europäische Statistikamt Eurostat in Luxemburg am Mittwoch mitteilte. Demnach verzeichneten Ungarn und Polen mit je 1,1 Prozent, Dänemark mit 0,9 Prozent, Deutschland und das Vereinigte Königreich mit je 0,8 Prozent das höchste Wachstum im Vergleich zum Vorquartal.

Die Niederlande meldeten mit minus 1,4 Prozent die stärksten Rückgänge.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige