Landratsamt Biberach | Kreistagswahl ist ausgezählt

-

Print Friendly, PDF & Email

Das vorläufige Ergebnis der Kreistagswahl im Landkreis Biberach steht fest. Dem neuen Kreistag gehören 64 Mitglieder an. 25 Sitze gehen an die CDU, 12 an die Freien Wähler und 7 Sitze an die Grünen. Die Frauen in den Kreistag erringen 6 Sitze. Die AfD zieht mit 5 Sitzen in den Kreistag ein. Die SPD hat im neuen Gremium 4 Sitze inne, die ÖDP 3 Sitze und die FDP 2 Sitze.

 

„Es freut mich außerordentlich, dass wir im Landkreis Biberach eine Wahlbeteiligung von 63,17 Prozent haben und damit noch einmal gegenüber der Wahl 2019 mit 59,6 Prozent zulegen konnten. Dies zeigt, dass sich die Menschen für die Arbeit des Kreistags interessieren und sich auch mit ihrem Landkreis identifizieren. Der künftige Kreistag ist etwas weiblicher. Bisher waren elf Frauen im Rat vertreten, jetzt sind es 14. Der neue Kreistag hat viele neue Gesichter. Von den 64 Kreistagsmitgliedern sind 29 neu im Kreistag. Dieser Mix aus erfahrenen Gremiumsmitgliedern und Neugewählten halte ich für eine gute Arbeitsgrundlage.

Ich danke allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt haben und gratulieren allen Gewählten sehr herzlich. Als Vorsitzender biete ich allen Kreistagsmitgliedern meine konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit an. Am 24. Juli findet die letzte Sitzung des bisherigen Kreistages sowie die konstituierende Sitzung des neuen Gremiums statt“, sagt Landrat Mario Glaser in einer ersten Stellungnahme.

Hintergrund

Bisher hat der Kreistag 57 Sitze (CDU 19, FWV 14, Grüne 9, Frauen in den Kreistag 4, ÖDP 4, SPD 4, FDP 2, aktiv, jung, politisch 1)

 

+++ Verteilung der Sitze KTW 2024.1 +++