Biberach | Junge auf Zebrastreifen angefahren – Polizei sucht schwarzen Audi

Symbolbild

Einen Audi-Fahrer sucht die Polizei nach einem Unfall am Mittwoch, 16.10.2019, in Biberach/Riss.

Gegen 7.15 Uhr überquerte ein Schüler den Zebrastreifen in der Waldseer Straße in Biberach/Riss. Er schob sein Fahrrad und lief in Richtung Kino. In der Waldseer Straße fuhr ein Audi in Richtung Bismarckring. Der Fahrer achtete nicht auf den 12-Jährigen auf dem Fußgängerüberweg. Er fuhr ihn an. Der Junge stürzte. Der Autofahrer stoppte und sprach mit dem Schüler. Danach stieg er in seinen Audi und fuhr in Richtung Bismarckring. Der 12-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Biberacher Polizei (Telefon 07351/4470) sucht nun den Unfallverursacher.

Die Ermittler wissen, dass er mit einem schwarzen Audi aus dem Landkreis Biberach unterwegs war. Der Fahrer wird auf eine Größe von ungefähr 180 cm geschätzt. Er soll schlank sein und hellblonde Haare haben. Begleitet wurde er von einer Frau mit schulterlangen dunklen Haaren.

Hinsehen statt wegschauen lautet das Motto der bundesweiten Initiative „Aktion-tu-was“ der Polizei, die zu mehr Zivilcourage aufruft. Informationen zur Aktion der Polizei finden Sie im Internet unter www.aktion-tu-was.de oder in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle.