Berichte: Drei Deutsche unter den Todesopfern von Nizza

Berlin/Nizza (dts Nachrichtenagentur) – Bei dem Anschlag im französischen Nizza am Donnerstagabend sind offenbar mindestens drei Deutsche getötet worden. Es handele sich um eine Lehrerin und zwei Schüler aus Berlin, berichten das ARD-Magazin „Report München“ und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übereinstimmend. Demnach sollen die Frau und die zwei Jugendlichen bei dem Anschlag ums Leben gekommen sein.

Am französischen Nationalfeiertag war in Nizza ein Mann mit einem Lkw in eine Menschenmenge gefahren und hatte dabei 84 Menschen getötet. Die Polizei hat Medienberichten zufolge in dem Fahrzeug Ausweispapiere gefunden, die dem Fahrer gehört haben sollen. Demnach handelte es sich um einen 31 Jahre alten Franko-Tunesier. Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete die Tat als „massenmörderischen Anschlag“. Deutschland teile die Trauer mit Frankreich, man werde den Terror gemeinsam bekämpfen. Sie sei „sehr überzeugt, dass wir trotz aller Schwierigkeiten den Kampf gewinnen werden“.