Benningen – Rüstiger 74-Jähriger widersetzt sich der Festnahme

Foto: Privat

Foto: Privat

Eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen wollte am Samstag Nachmittag, 07.06.2014, in Benningen, Lkrs. Unterallgäu, einen Haftbefehl des Amtsgericht Memmingen gegen einen 74-Jährigen vollziehen. Der Rumäne hatte eine hohe Geldstrafe nicht bezahlt und sollte diese daher ersatzweise in die Justizvollzugsanstalt Memmingen absitzen.

Bereits beim Eintreffen der Beamten legte der im Garten befindliche Mann ein Messer erst nach mehrmaliger Aufforderung weg und floh anschließend in sein Haus. Da er bei der Polizei bereits als cholerisch bekannt ist und zudem bei einem vorangegangenen Einsatz schon einmal den Beamten gedroht hat, auf sie einzustechen, wurden Unterstützungskräfte zur Festnahme angefordert. Nachdem das Haus zur Verhinderung einer Flucht umstellt war und Zugriffskräfte begonnen hatten, die Eingangstüre zu öffnen, zeigte sich der 74-Jährige schreiend am Fenster und behauptete, er habe die Strafe bereits bezahlt. Als er die Türe öffnete um den angeblichen Beweis für seine Behauptung vorzulegen, wurde er überwältigt und in die Justizvollzugsanstalt Memmingen eingeliefert.

Anzeige