4.3 C
Memmingen
Donnerstag. 04. März 2021 / 09

Bellenberg | Zigarette verursacht Wohnungsbrand

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochmorgen, 09.12.2020, gegen 06.30 Uhr, löste in einem Mehrfamilienhaus in der Bachstraße in Bellenberg, Lkrs. Neu-Ulm, ein Rauchmelder aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine Dachgeschosswohnung bereits vollkommen verraucht. Der 66-jährige Wohnungsinhaber hatte die Räumlichkeiten bereits verlassen und war zunächst nicht vor Ort. Später stellte sich heraus, dass der Mann keinerlei elektrische Geräte in seiner Wohnung hatte. Somit konnte ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Der 66-Jährige räumte in einem Gespräch mit den Polizeibeamten ein, dass er vor dem Verlassen der Wohnung geraucht und die Zigarettenkippe in einem Mülleimer entsorgt hätte. Diese war vermutlich noch nicht vollständig erloschen und setzte somit den Unrat in Brand.

Die Feuerwehr bestätigte diese Annahme. Im Bereich des Mülleimers dürfe sich demnach der Brandherd befunden haben. Das Feuer hatte durch die frühe Erkennung aufgrund des ausgelösten Rauchmelders und die schnelle Bekämpfung nur geringfügige Auswirkungen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Bellenberg, Vöhringen und Au waren mit insgesamt 40 Einsatzkräften vor Ort. Den 66-Jährigen erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Vorschriften zum Verhüten von Bränden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE