Bauernpräsident zeigt Verständnis für Unmut von Landwirten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, hat Verständnis für den Unmut der Landwirte geäußert, die am Dienstag in zahlreichen Städten protestiert haben. „Das ist eine Graswurzelbewegung aus den sozialen Netzwerken“, sagte Rukwied der „Welt“. Der Verband habe „volles Verständnis“ für die Demonstranten und sei solidarisch, solange die Aktionen gewaltfrei blieben, so der Bauernpräsident weiter.

Ein Ende der Aktionen sei vorerst nicht in Sicht: „Ich kann mir vorstellen, dass wir nicht nur heute Proteste erleben, sondern auch in den kommenden Wochen“, sagte Rukwied.

Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur