Bad Wörishofen | Wieder brennts im „Neubrand´s Stüble“ – Kripo geht von Brandstiftung aus

Foto: Pöppel /Symbolbild

Am Samstag, 14.09.2019, kurz nach Mitternacht, bemerkte ein Zeuge Knallgeräusche und konnte anschließend Flammen an der Gaststätte „Neubrand´s Stüble“ am Bahnhofplatz 4a, in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, feststellen.

Die sofort verständigte Feuerwehr Bad Wörishofen konnte den Brand noch im Anfangsstadium schnell bekämpfen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Insgesamt waren circa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Brandermittlungen in diesem Fall hat die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen übernommen. Als Brandursache wird von einer vorsätzlichen Brandstiftung durch einen bislang unbekannten Täter ausgegangen. Die Gaststätte „Neubrand´s Stüble“ wurde in letzter Zeit bereits mehrmals Ziel einer Brandstiftung. Zeugen die sachdienliche Hinweise zu den Brandfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Memmingen unter der Telefonnummer (08331) 100-0 in Verbindung zu setzen.