Bad Wörishofen – Verkehrsunfall deckt weitere Straftaten auf

26-05-2014_b308-sigmarszell_lkw-gegen-wohnmobil-truemmerfeld_polizei_poeppel_new-facts-eu20140526_0047In den frühen Freitagmorgenstunden, 06.06.2014, ereignete sich auf der Staatsstraße 2015 auf Höhe des Ulla-Salzgeber-Weg bei Bad wörishofen ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten Ermittlungen wollte eine 20-jährige Frau aus dem Ostallgäu ein langsam fahrendes Wohnwagengespann, an dem die Warnblinkanlage eingeschaltet war, überholen. Ohne die Geschwindigkeit zu verringern, setzte sie zum Überholvorgang an und bemerkte zu spät, dass das vor ihr fahrende Gespann links abbiegen wollte. Die junge Frau versuchte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern, was aber misslang.

An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro, verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten jedoch fest, dass der Wohnanhänger weder zugelassen noch versichert und versteuert war. So erwartet den Fahrzeugführer, ein 45-jähriger Mann aus München, eine Strafanzeige. 

Anzeige