Bad Wörishofen – Polizei kan Dieb in Therme überführen

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Der Bad Wörishofener Polizei gelang die Festnahme eines Mannes auf frischer Tat, als er gerade einen Badebesucher bestohlen hatte.

Am Dienstag Mittag, 04.08.2015, wurde den Beamten ein Vorfall mitgeteilt, der sie hellhörig werden ließ. Einem 71-jährigen Urlauber wurde während des Thermenbesuchs der Spindschlüssel aus der Badetasche entwendet und anschließend dessen Spind durchsucht. Mit dem darin aufgefundenen Autoschlüssel konnte der zunächst Unbekannte auch den Pkw des Urlaubers durchsuchen und den Geldbeutel mit diversen Kreditkarten und rund 50 Euro Bargeld mitnehmen.
Nach dieser Mitteilung legten die Beamten sich in der Therme sofort auf die Lauer. Dies mit Erfolg, denn dadurch konnten sie einen Mann beobachten, wie er aus einer fremden Badetasche Spindschlüssel und Geldbeutel an sich nahm. Auch in diesem Fall konnte er im entsprechenden Spind den Fahrzeugschlüssel des Diebstahlsopfers auffinden und wurde kurz darauf von den Beamten auf dem Parkplatz festgenommen, als er gerade das fremde Auto auf dem Parkplatz suchte.
Die darauf folgenden Ermittlungen verliefen erfolgreich, denn die Wörishofener Polizei konnte dem Dieb zusätzlich zwei weitere Taten nachweisen, die der 78-jährige Rentner am 3. August und 11. Mai 2015 mit gleicher Vorgehensweise begangen hatte. Insgesamt erbeutete er hierbei neben diversen persönlichen Gegenstände, Kreditkarten und rund 170 Euro Bargeld. Der Rentner aus dem Landkreis Ludwigsburg räumte diese Taten auch ein. Es steht zwischenzeitlich fest, dass er sich ausschließlich zu diesem Zweck im Unterallgäu aufgehalten hatte. Deshalb prüfen die Beamten nun, ob ihm weitere Taten, eventuell im gesamten Bundesgebiet, zur Last gelegt werden können.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die Verhinderung derartiger Fälle einfach ist, und rät daher:

  • Nehmen Sie möglichst nur so viel Bargeld mit, wie nötig; in den meisten Bädern ist bargeldloses Bezahlen möglich,
  • nehmen Sie Ihren Geldbeutel und Wertgegenstände nicht mit in den Badebereich; nutzen Sie das Angebot der Wertfächer, und
  • tragen Sie den Spindschlüssel immer bei sich; beispielsweise am Handgelenk.