Bad Wörishofen | Mädchen (17) Richtung Bahnsteigkante gestoßen

Bereits am frühen Dienstagnachmittag, 03.12.2019, wurde eine 17-jährige Schülerin von ihrem 15-jährigen Klassenkameraden am Bahnhof Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, in Richtung der Bahnsteigkante gestoßen. Obwohl der in den Kopfbahnhof einfahrende Zug nicht mehr schnell unterwegs war, war die Situation für das Mädchen alles andere als ungefährlich. Der 15-Jährige hielt seine Mitschülerin nach dem Stoß noch fest, sodass diese nicht über die Bahnsteigkante ins Gleisbett fiel und zu Schaden kam. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.