Bad Wörishofen – Großbrand in Mehrfamilienhaus richtet hohen Sachschaden an

Bad Wörishofen - Brand und Explosion in Pension - Großeinsatz der Feuerwehren

Foto: Pöppel

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Dienstag, 10.03.2015, gegen 00.40 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, zu einem Brand.

Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr waren im Bereich des Dachstuhles des Mehrfamilienhauses offene Flammen zu sehen. Dies dürfte auch der Brandausbruchsort sein. Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Memmingen haben die Ermittlungen vor Ort zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen. Alle 23 in dem Haus gemeldeten Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bad Wörishofen, Mindelheim und Türkheim. Mit zwei Drehleitern und mehreren Steckleitern wurde der Brand bekämpft. Unter Atemschutz waren Einsatzkräfte auch im Inneren des Gebäudes im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren eine Notärztin, zwei Rettungswagen und die Schnelleinsatzgruppe Betreuung des Bayerischen Roten Kreuzes.

Nach derzeitigem Stand ist das Haus unbewohnbar. Die Bewohner wurden in Ersatzunterkünften untergebracht.