Bad Wörishofen | Essen auf dem Herd – Feuerwehr rückt aus

Foto: Zwiebler/Symbolbild

Am Freitagmittag, 28.09.2018, rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brandalarm in der Zugspitzstraße in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, aus.

Nachbarn hatten durch das gekippte Fenster eines Reihenmittelhauses einen dort verbauten Rauchmelder wahrgenommen und geistesgegenwärtig die Feuerwehr über Notruf 112 informiert. Nachdem die Retter mit schwerem Atemschutz die Wohnung betreten konnte, stellten sie fest, dass der Hauseigentümer mehrere Kochtöpfe auf der angeschalteten Herdplatte hatte stehen lassen. Diesen Umstand bemerkte er nicht, da er kurz mit seinem Hund unterwegs war.

Am Wohnhaus entstand kein Gebäude- oder Brandschaden, lediglich das verkochte Essen war wohl nicht mehr zu genießen. Die Feuerwehr Bad Wörishofen und der Rettungsdienst war mit etwa 30 Mann im Einsatz.