Bad Waldsee – Schlafender fremder Mann in Wohnung

polizeieinsatzfahrt dunkel foto-polizei new-facts-euErschrocken teilte eine Mittfünfzigerin der Polizei am Sonntag Morgen, 01.06.2014, um 04.44 Uhr, der Polizei mit, dass ein fremder Mann auf dem Boden ihres Wohnzimmers liege. Nach sofortiger beschleunigter Anfahrt zum Objekt in der Stadt hatten die eingesetzten Polizeibeamten große Mühe den tief schlafenden Mann zu Wecken. Der stark alkoholisierte 30 Jahre alte Mann aus einem Waldseer Stadtteil konnte sich nicht erklären, wie er in die Wohnung gekommen war. Wo er massenweiße Alkohol zu sich genommen hatte, konnte und wollte er auch nicht sagen. Die Wohnungsinhaberin, die die Terrassentüre offen stehen gelassen hatte, war sichtlich beruhigt, dass es sich „nur“ um einen orientierungslosen Betrunkenen gehandelt hatte, der auch nichts beschädigt hatte.

An einer strafrechtlichen Verfolgung wegen eines möglichen Hausfriedensbruchs zeigte sie kein Interesse. Die eingesetzten Polizeibeamten brachten den 30-Jährigen nach Hause, damit sich kein gleichgelagerter Vorfall wiederholen konnte. 

Anzeige