Bad Hindelang | Feldscheune brennt nieder – Brandstiftung nicht ausgeschlossen

03-04-2014_unterallgaeu_betzisried_brand_scheune_feuerwehr_poeppel_new-facts-eu20140403_0050

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Sonntagfrüh, 20.10.2019, gegen 02:00 Uhr, wurde der Polizei in Sonthofen der Brand einer Feldscheune im Ortsteil Bad Oberdorf, Lkrs. Oberallgäu, mitgeteilt.

Die Streifen der Polizeiinspektion Sonthofen und die verständigten freiwilligen Feuerwehren Bad Hindelang, Bad Oberdorf, Vorderhindelang und Sonthofen mit insgesamt circa 100 Einsatzkräften fanden am Einsatzort eine brennende Feldscheune im Vollbrand vor, welche durch das Feuer vollständig zerstört wurde. Bei dem Vorfall wurden glücklicherweise keine Personen verletzt, der Sachschaden (die abgebrannte Feldscheune, ein zerstörter landwirtschaftlicher Anhänger, ein total beschädigter Häcksler sowie gelagertes Brennholz und sonstiges Inventar) wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Aufgrund der ersten Ermittlungen der Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD) Memmingen vor Ort, kann derzeit eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten geführt. Zeugen, die in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer (0831) 9909-0 zu melden.