0.4 C
Memmingen
Freitag. 27. November 2020 / 48

B472 – Bidingen | Gefährliches Überholmanöver durch LKW-Fahrer

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Am Dienstag, 14.04.2020, gegen 16.00 Uhr, kam es auf der B472, zwischen Bertoldshofen und Schongau, im Gemeindebereich Bidingen, zu einem gefährlichen Überholmanöver durch den Fahrer eines österreichischen Sattelzuges.

Wie durch einen nachfahrenden Zeugen bisher bekannt, fuhr der österreichische Sattelzug in Richtung Schongau. Auf Höhe von Bidingen, kurz nach den dortigen Baustellen im einspurigen Bereich, setzte der österreichische Sattelzug zum Überholen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Auflieger, welcher beladen war mit einem Holzhäcksler, an. Während des Überholmanövers kam jedoch ein Pkw entgegen, der aufgrund des gefährlichen Überholmanövers bis zum Stillstand hat abbremsen musste, um eine Kollision mit dem Lkw zu vermeiden. Zu einem Verkehrsunfall kam es nicht, alle Beteiligten setzten ihre Fahrt fort.

Aufgrund der Mitteilung durch den unbeteiligten Zeugen konnte der österreichische Sattelzug auf der B472, im Bereich Bad Tölz, angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Aufgrund der Fahrweise wurde gegen den 58-jährigen österreichischen Sattelzugfahrer ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Marktoberdorf unter der Telefon-Nr. 08342/9460 zu melden. Der Zeugenaufruf richtet sich insbesondere an den Fahrer des landwirtschaftlichen Gespannes, sowie des bisher unbekannten Fahrers des entgegenkommenden Pkws, angeblich ein silberfarbener Pkw VW Caddy. Beide Verkehrsteilnehmer werden dringend gebeten, sich mit oben genannter Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE