B465 – Schemmerhofen | 21-Jährige geriet in Gegenverkehr – winterliche Straßenverhältnisse

Schemmehoen B 465

Foto: Zwiebler

Auf winterlicher Fahrbahn geriet am Montag, 09.03.2020, eine 21-Jährige auf der B465 bei Schemmerhofen, Lkrs. Biberach/Riss, in den Gegenverkehr.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die 21-Jährige auf der B465 in Richtung Biberach. Nach einem Graupelschauer herrschten winterliche Verhältnisse auf der Fahrbahn. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam die VW Fahrerin nach links auf die Gegenfahrbahn. Eine 22-Jährige kam mit ihrem Skoda entgegen. Sie konnte nicht mehr ausweichen und die Autos stießen zusammen. Eine 25-jährige VW-Fahrerin fuhr hinter dem Skoda. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in den Skoda. Bei dem Unfall die erlitten die beiden VW Fahrerinnen leichte, die Fahrerin des Skoda schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die drei Autos mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die B465 bis etwa 18.45 Uhr komplett gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 33.000 Euro.

Auf jeden Fall muss im Herbst und Winter die Fahrweise den Witterungs- und Straßenverhältnissen angepasst werden. Nebel, Dunkelheit, Regen, Schnee oder Eis lassen das Unfallrisiko um ein Vielfaches ansteigen. Reduziertes Tempo, ausreichender Abstand, vorausschauendes Fahren und vorsichtiges Bremsen sollten selbstverständlich sein. Wenn Sie die anderen Verkehrsteilnehmer nur noch eingeschränkt wahrnehmen können, haben Sie entsprechend weniger Zeit, in Gefahrensituationen zu reagieren. Deshalb gib acht im Verkehr!

 

Foto: Zwiebler