B312-Edenbachen-Erlenmoos – Schwerer Verkehrsunfall – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

21-02-2016_BW_B312_Erlenmoos_Unfall_Feuerwehr_Polizei_Poeppel_new-facts-eu_mm-zeitung-online040

Foto: Pöppel

Rund 8.000 Euro und zwei lebensgefährlich verletzte Pkw-Lenker sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der B312 bei Edenbachen, Lkrs. Biberach.

Am Sonntagnachmittag, 21.02.2016, war dort gegen 17.25 Uhr, ein 78 Jahre alter Mann mit seinem Audi in Richtung Erlenmoos unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam er im Bereich eines geradlinig verlaufenden Straßenabschnittes auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt eine 22-jährige Frau mit ihrem VW Polo in entgegengesetzter Richtung. Die beiden Autos prallten frontal zusammen und schleuderten von der Fahrbahn. Hierbei stieß der Polo gegen einen Baum. Beide Insassen wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und zogen sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Audi-Fahrer und die Polo-Fahrerin mussten durch die Feuerwehren mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihren verunfallten Pkw befreit werden.

Insgesamt waren neben vier Streifenwagenbesatzungen der Polizei auch 43 Einsatzkräfte der Feuerwehren Ochsenhausen und Erlenmoos, drei Rettungswagen, drei Notärzte und ein Rettungshubschrauber der DRF im Einsatz. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Ravensburg die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an. Die Bundesstraße B312 war wegen Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis etwa 23 Uhr teilweise voll gesperrt.