1.4 C
Memmingen
Dienstag. 20. Oktober 2020 / 43

B312 – Edenbachen – Erlenmoos | Audi mit Anhänger schleudert in Gegenverkehr – ein Verletzter

-

ANZEIGE
2020-01-21_B312_Edenbachen_Erlenmoos_Unfall_Feuerwehr_IMG_5231
Foto: Pöppel

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag, 21.01.2020,  gegen 15.50 Uhr, auf der B312 zwischen Edenbachen und Erlenmoos, Lkrs. BiberachRiss. Ein Audi, besetzt mit vier Personen, war in Richtung Ochsenhausen unterwegs. Das Fahrzeug kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte dabei einen Leitpfahl. Die Fahrerin versuchte gegenzulenken. Das Gespann drehte sich um 180 Grad und schob einen BMW Mini von der Fahrbahn, der in Richtung Memmingen unterwegs war. Ein vorausfahrender Mercedes wich dem Schleudernden Audi nach rechts aus, stach neben der Fahrbahn ein und überschlug sich. Das Fahrzeug kam neben den Bäumen am Waldrand auf dem Dach zum Liegen. Weitere Verkehrsteilnehmer kümmerten sich umgehend um die beteiligten Personen, alarmierten Feuerwehr und Rettungsdienst. Glücklicherweise wurde nur eine Person leicht verletzt, so die Polizei vor Ort. Alle anderen Beteiligten konnten nach einer Sichtung durch Notarzt und Rettungsdienst entlassen werden.

Im Einsatz waren neben Notarzt, drei Rettungswagen, die Feuerwehr Erlenmoos und Ochsenhausen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch das Verkehrskommissariat Laupheim.

 

+++ POLIZEIMELDUNG, Mittwoch, 22.01.2020, 15 Uhr +++

Gegen 16 Uhr fuhr eine 58-Jährige auf der B312 von Edenbachen in Richtung Erlenmoos. In einem unachtsamen Moment geriet sie mit ihrem Audi und Anhänger nach rechts auf den Seitenstreifen. Das Gespann geriet ins Schlingern und die Frau verlor die Kontrolle. Danach schleuderte sie quer über die Fahrbahn. Ein entgegekommender Mercedes-Fahrer versuchte auszuweichen. Das misslang und der 55-Jährige überschlug sich. Der Mercedes kam auf dem Dach zum Liegen. Der Audi berührte zum Schluss noch den Mini einer 39-Jährigen. Die hatte bereits angehalten. Bei dem Unfall erlitt der 55-jährige Mercedes Fahrer leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Alle weiteren am Unfall beteiligten Personen blieben unverletzt. Abschlepper kümmerten sich um die drei nicht mehr fahrbereiten Autos. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 70.000 Euro.

 

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email