B312 – Berkheim-Eichenberg | Schwerlastkran muss Polo-Fahrer ausweichen und stürzt um

2020-01-14_B312_Edenbachen_Unfall_Scherlastkran_Bergung_Polizei_Poeppel_IMG_5032

Foto: Pöppel

Einen Frotnalzusammenstoss verhinderte am Dienstagnachmittag, 14.01.2020, kurz vor 15.00 Uhr, der Fahrer eines 130-Tonnen-Schwerlastkranes. Ein Polo-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der B312 von Ochsenhausen in Richtung Memmingen unterwegs. Kurz vor der Kiesgrube Eichenberg bei Berkheim, Lkrs. Biberach/Riss, kam er mit seinem Fahrzeug auf die linke Fahrbahnseite. Ein entgegenkommenden Schwerlastkran sah den Polo-Fahrer und wich ganz nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß mit dem Kleinwagen zu verhindern. Dabei brach das Bankett weg und der 130-Tonnen-Krann kippte zur Seite und kam neben der Fahrbahn zu stehen. Der Polo-Fahrer setzte seine Fahrt fort, konnte aber dann von einem anderen Verkehrsteilnehmer gestoppt werden. Er kehrte dann zur Unfallstelle zurück. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Straßenmeisterei sperrte gegen 18.00 Uhr die B312 im Bereich der Unfallstelle und richtete eine Umleitung ein. Aus München kamen zwei Schwerlastkräne mit 60- und 90-Tonnen. Sie trafen kurz nach 19 Uhr an der Unglücksstelle ein. Mit Hilfe der beiden Schwerkräne wurde der verunglückte Kran gegen 23.00 Uhr wieder auf die Fahrbahn gestellt. Nachdem der zehn Jahre alte Kran, Wert knapp 400.000 Euro, nicht mehr fahrbereit war, wurde durch die Feuerwehr Berkheim ein von der Firma Max Wild GmbH 500 Ps starker Schaufellader angefordert und noch ein Schlepper mit 400 PS. Der Schwerlastkran wurde an den Schaufellader angehängt und mit dem Schlepper gesichert. Dann wurde das Unfallfahrzeug in die Kiesgrube Edenbachen gezogen. Das Hydrauliköl und andere Betriebsstoffe, die durch den Unfall ins Erdreich gelangt waren, wurden noch in der Nacht ausgebaggert und das kontaminierte Erdreich der Entsorgung zugeführt.

Durch den Einsatz aller Beteiligten ist nun sichergestellt, dass der Berufverkehr am Mittwochmorgen unbehindert die B312 nutzen kann.