B300 – Heimertingen – Fußgänger von Pkw erfasst – 36-Jähriger wollte per Anhalter fahren

Symbolbild

Symbolbild

In den Abendstunden des Donnerstag, 22.03.2018, lief ein 36-jähriger Mann auf der B300 in Heimertingen in Richtung Fellheim, Lkrs. Unterallgäu. Er lief am rechten Fahrbahnrand und versuchte durch Handzeichen Pkw zum Anhalten und zur Mitnahme zu bewegen. Bei diesen Versuchen wurde er von einer 57-jährigen Fahrzeugführerin frontal erfasst. Er wurde in den Grünstreifen geschleudert, wo er mit einem schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen liegen blieb. Der Mann wurde zur Versorgung mit Notarzt und Rettungswagen ins Klinkum Memmingen verbracht. Da der Verdacht bestand, dass der Fußgänger alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme veranlasst. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.