B300-Heimertingen – Einsatzfahrzeug prallt gegen Hausmauer – Fahrer verstorben

30-08-3016_BY_Unterallgaeu_Heimertingen_B300_MHD_Unfall_ELRD_Hausmauer_Feuerwenr_Poeppel_0011

Foto: Pöppel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag, 30.08.2016, 12.20 Uhr, auf der B300 in Heimertingen auf der Memminger Straße.

Der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) des Malteser Hilfsdienstes Memmingen (MHD) war auf der Rückfahrt von einem Einsatz bei Klosterbeuren. Nach einer Gefällstrecke kam der BMW auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen eine Hausmauer. Ersthelfer kümmerten sich sofort vorbildlich um den ehrenamtlichen Helfer und alarmierten die Integrierte Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112. Der Verunglückte wurde mit Notarzt und Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Über den Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt (mittlerweile ist der Mann verstorben). Möglicherweise waren medizinische Gründe für den Unfall ursächlich.

 

 

Anmerkung der Redaktion: Wir wollten den Beitrag noch etwas zurückhalten. Leider haben Kollegen anderer Onlinemedien schon von der Einsatzstelle Bilder online gestellt.

 


 

Hier nun die offizielle Polizeimeldung von 14.50 Uhr

Gegen 12.15 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten durch Angestellte einer Apotheke ein Verkehrsunfall in der Memminger Straße mitgeteilt. Nachdem der Verletzungsgrad des Fahrers zunächst nicht bekannt war, wurde der Rettungsdienst, und zur technischen Hilfeleistung die Feuerwehren Heimertingen, Buxheim und Memmingen alarmiert.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Memminger Polizei war der Fahrer von Babenhausen in Richtung Memmingen unterwegs, kam innerorts nach einer Linkskurve nach links von der Straße ab und stieß frontal gegen eine Hausmauer.

Hinzukommende Passanten leistete sogleich Erste-Hilfe am Fahrer, der wahrscheinlich wegen einer persönlichen medizinischen Ursache nicht ansprechbar war, die nach jetzigem Kenntnisstand auch zum Abkommen von der Fahrbahn führte. Durch den Rettungsdienst wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert, wo der er zwischenzeitlich verstarb.
Die Integrierte Leitstelle Donau-Iller alarmierte an den Unfallort ein Kriseninterventionsteam.