B16-Stötten – 51-jähriger Motorradfahrer stürzt und verstirbt an der Unfallstelle

01-07-2016_Oberallgaeu_Altusried_Knaus_Motorrad_Pkw-toedlich_Feuerwehr_Polizei_Poeppel_0011

Symbolbild

Zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten und dabei tödlich verletzten Motorradfahrer kam es am Donnerstagnachmittag, 25.05.2017, auf der B16 bei Stötten am Auerberg, Lkrs. Ostallgäu.

Ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Erding war gegen 14.40 Uhr auf der B16 von Heggen kommend in Richtung Steinbach unterwegs. Er war als letzter einer Gruppe von Motorradfahrern unterwegs und hatte bereits etwas Abstand zu der Gruppe. Als er wieder aufschloss und hinter dem letzten der Gruppe der Motorradfahrer wieder abbremste, stürzte er. Eine Berührung mit anderen Fahrzeugen hatte nicht stattgefunden. Der Motorradfahrer prallte nach dem Sturz gegen die Leitplanke. Er erlitt dabei schwerste Verletzungen. Rettungsdienst und Notarzt konnten den Motorradfahrer nicht mehr retten. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Zur Verkehrsunfallaufnahme der Polizei Marktoberdorf wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Zur Absperrung, Umleitung und Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren aus Stötten am Auerberg und Steinbach mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die B16 war bis etwa 18.00 Uhr zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn gesperrt.