B12-Marktoberdorf – Zwei Personen nach Frontalzusammenstoss schwer verletzt

rettungshubschrauber-christoph-new-facts-eu-zwiebler

Foto: Symbolbild

Gegen 07:00 Uhr am Dienstagmorgen, 13.09.2016, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B12 zwischen den Anschlussstellen Marktoberdorf und Geisenried im Landkreis Ostallgäu. Zwei Unfallbeteiligte wurden dabei schwer verletzt.

Nach derzeitigem Sachstand befuhr eine 59 Jahre alte Fahrerin eines Audis die B12 von Marktoberdorf kommend Richtung Kempten. Dabei kam sie auf Höhe Hattenhofen aus bisher ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Seat. Die 65-jährige Fahrerin dieses Pkw befand sich ebenfalls allein im Fahrzeug und befuhr die B12 Richtung Geisenried. Durch die Kollision war diese Fahrerin in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich schwer, und wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in fünfstelliger Höhe.
Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme war der Teilabschnitt der B12 bis ca. 10:30 Uhr vollgesperrt. Die Feuerwehren aus Altdorf, Geisenried und Marktoberdorf waren mit über 50 Einsatzkräften vor Ort.