B12-Kraftisried – Arbeiter bekommt Arm in Fräsmaschine

22-04-2016_Unterallgaeu_Kirchdorf_Tuerkheim_Unfall_Feuerwehr_Poeppel20160422_0063

Symbolbild

Im Baustellenbereich auf der B12 bei Kraftisried kam es am Mittwochnachmittag, 20.07.2016, zu einem Betriebsunfall. Ein Arbeiter hatte gegen 14.30 Uhr aus noch unklaren Gründen seinen Arm in eine Betonfräsmaschine gebracht. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ in die BG Klinik nach Murnau geflogen werden. Der Fahrer des Baustellenfahrzeugs erlitt einen Schock und wurde an der Unglücksstelle betreut und behandelt.
Aufgrund der Ermittlungen zu dem Betriebsunfall durch die Marktoberdorfer Polizei und der Kemptener Kriminalpolizei, vor allem aber wegen der ersten Rettungsmaßnahmen war die Straße in Richtung Kempten gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Kraftisried, Unterthingau und Marktoberdorf.