B12 – Jengen | Zwei Tote und drei Schwerverletzte forderte ein Frontalzusammstoß am Sonntagmorgen

IMG_5578

Foto: Pöppel

Zwei Tote und mehrere Verletzte forderte eine Frontalzusammenstoß am Sonntagmorgen, 08.09.2019, gegen 7.00 Uhr, auf der B12 bei Jengen, Lkrs. Ostallgäu. Zwischen den Anschlussstellen Jengen und Germaringen sind die beiden Pkw frontal aufeinander getroffen. Die Feuerwehr musste mit hydraulischem Rettungsgerät Fahrzeuginsassen befreien. Ein Großaufgebot von Notarzt, Rettungswagen, dem HvO der Wasserwacht Buchloe und zwei Rettungshubschraubern aus Kempten und Murnau waren vor Ort. Für zwei Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät, sie verstarben an der Unfallstelle. Drei weiterere Verletzte wurden schwerverletzt und mit einem Rettungswagen und zwei Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht.

Der 31-jährige Unfallverursacher geriet dabei in den Gegenverkehr, sodass er mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammenstieß. Durch den Unfall wurden der Unfallverursacher, seine 32-jährige Beifahrerin sowie die 51-jährige Fahrzeugführerin des entgegenkommenden Pkw schwer verletzt. Die beiden 51- und 58-jährigen Mitfahrer des zweiten Pkw verstarben noch an der Unfallstelle.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Jengen, Buchloe und Germaringen. Die B12 war im Bereich Jengen und Germaringen komplett gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr auf die Umleitungsstrecke ab.