B12 – Jengen | Unfallschwerpunkt im Visier – Überholverbot, Handy, Gurt und mit der Laserpistole die Geschwindigkeit

Symbolbild

Mittwochnachmittag, 011.07.2018, führten Beamte der Polizeiinspektion Buchloe eine Kontrolle auf der B12, im Bereich Weinhausen, durch. Schwerpunkt der Kontrolle war die Überwachung des Überholverbots, das Handyverbot und die Gurtanlegepflicht.

Um die Sicherheit der Kontrollbeamten zu gewährleisten, wurde vor der Kontrollstelle mittels eines Geschwindigkeitstrichters die normal zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h bis auf 40 km/h reduziert. Da einige Verkehrsteilnehmer erfahrungsgemäß die Schilder ignorieren und sich nicht an die verringerte Geschwindigkeit halten, wurden zusätzlich Geschwindigkeitsübertretungen per Lasermessung geahndet.
Hier wurden 19 Autofahrer festgestellt, welche die Geschwindigkeit um mehr als 20 km/h überschritten und ein Bußgeld zwischen 70 und 120 Euro und einem Punkt erhalten.

Acht Verkehrsteilnehmer wurden wegen eines vorsätzlichen Überholverstoßes angehalten und müssen mit einem Bußgeld von 170 Euro rechnen. Zwei Personen waren mit dem Handy in der Hand erwischt worden und erhalten einen Bußgeldbescheid über 100 Euro und einen Punkt. Wegen fehlendem Sicherheitsgurt mussten fünf Personen mit 30 Euro verwarnt werden.