B12-Isny – Lkw-Fahrer verstirbt nach Verkehrsunfall

02-04-2016_Ravensburg_Hinstobel_Guelle-Lkw_Unfall_Feuerwehr_Bergung20160402_0025

Symbolbild

Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein 38-jähriger Lkw-Fahrer, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 22.06.2017, gegen 14.45 Uhr, an der Einmündung L2378/B12 allein beteiligt mit seinem Sattelzug verunglückte.

Der Mann befuhr von Isny im Allgäu kommend die B12 und wollte an der Einmündung auf die Landesstraße in Richtung Brugg nach links abbiegen. Dabei verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit während des Abbiegevorgangs die Kontrolle über seinen Lkw und kippte auf die rechte Seite, wo er auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Der Fahrer, der keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde dabei durch das Führerhaus geschleudert und verletzte sich derart, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Dort erlag er am späten Nachmittag seinen schweren Verletzungen.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen musste die L2378 einseitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Isny, die mit rund 30 Mann im Einsatz war, leistete technische Hilfe und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe. Für die Bergung des Lkw wurde ein Spezialunternehmen angefordert.