B12-Geisenried – Navi-Anweisung – Fahrerin lenkt in Gegenverkehr

06-01-2013_b12_hellengerst_weitnau_unfall_uberschlag_benli_new-facts-eu20140106_0002

Symbolbild

Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten 53-jährigen Pkw-Fahrerin ereignete sich Sonntagnacht, 07.08.2016, auf der B12 bei Geisenried, Lkrs. Ostallgäu.

Die Pkw-Fahrerin war von Kempten in Richtung Kaufbeuren unterwegs. Beim Passieren der Ausfahrt Geisenried tätigte das Navigationsgerät die Ansage „bitte links halten“. Daraufhin lenkte die 53-Jährige nach links auf die Gegenfahrspur. Dort stieß sie mit dem Pkw eines entgegenkommenden 50-jährigen Pkw-Fahrer zusammen.

Der Fahrer und seine im Pkw sitzende elfjährige Tochter wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin erlitt eine Beinverletzung und wurde ebenfalls in ärztliche Behandlung gegeben. An den unfallbeteiligten Pkw entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 17.000 Euro. Ob bei dem Verkehrsunfall noch ein entgegenkommendes Wohnmobil geschädigt wurde, muss noch ermittelt werden. Die B12 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 2 ½ Stunden komplett gesperrt.